Home About Herzliebende Follow Impressum Datenschutz

11.04.15

UGLY RED SWEATER


Du hast nicht den Mut, mir zu sagen was los ist. Ich spüre das du weg bist und nie zurück kommen willst. Ich hatte nicht den Mut dir zu sagen, dass du mir so viel bedeutest. Wieso habe ich es dir nie gesagt? Ich verzweifel hier ohne dich. Ich dachte du wüsstest es. Ich dachte wir hätten einen Bund, doch dann verlässt du mich. Ein Schlag und du bist weg. Ich hatte wirklich nie den Mut dir zu sagen, dass ich dich liebe. Jetzt bist du weg, und ich weiß nicht wo du bist. Wir beide waren zu feige. Zu feige um der Wahrheit ins Gesicht zu schauen. Jetzt bist du dort und ich hier - mindestens elfundzwanzigtausend Kilometer zwischen uns.

Erinnerst du dich?
Der Moment an dem wir uns kennengelernt haben.
Ich habe den hässlichen, roten Pullover immer noch.
Du sagtest, dass ich süß aussehe darin.
Ich schmolz dahin in deinen Worten.

Hättest du mir die Chance gegeben dir zu sagen das ich dich liebe, hätte ich dir gesagt das ich dich für immer bei mir behalten will. Hättest du mir diese eine Chance gegeben, dann hätten wir unser ganzes Leben miteinander verbringen können. Doch du hast es nicht. Du bist einfach weg. Auf und davon. Was jetzt passiert weiß ich nicht. Die Musik ist der einzige Ort wo ich bleiben kann. Ich ertrinke unter der Last die du mir zurück gelassen hast. Du bist ein mieser Schuft. Du warst damals da für mich, doch jetzt bist du einfach weg. Weg. W.E.G.!!! Das kannst du nicht mit mir machen. Mich zurück zulassen ist eine Sache, doch wenn du jetzt noch erwartest, dass ich auf dich warte, dann hast du dich geschnitten. Mein Leben soll verdammt noch mal weiter gehen! Ich muss mir das nicht gefallen lassen. Du kannst nicht einfach nur denken, dass ich dir so schnell verzeihe.

Erinnerst du dich?
Wir waren so verliebt damals.
Der hässliche, rote Pullover war unser Markenzeichen.
Du sagtest, dass ich süß aussehe darin.
Ich bemerkte deine Zögerlichkeit und dachte mir nichts dabei.

Wie naiv ich damals war. Ich dachte, dass unserer Liebe nichts in den Weg kommen könnte. Ich dachte du wärst so verliebt in mich wie ich in dich. Ich dachte, dass dies auf Gegenseitigkeit beruhte. Wie naiv ich damals war. Ich las tausende Liebesgeschichten mit Happy End. Ich ahnte damals nicht, dass unsere Geschichte keines haben könnte. Ich war ja so verliebt in dich. Ob du es in mich warst weiß ich nicht. Ich will es glaube ich gar nicht wissen. Du würdest mich nur wieder belügen, so wie du es mit mir immer getan hattest. Welche Geheimnisse kenne ich nicht? Was hast du mir alles verschwiegen, bis auf, dass du meinen roten Pullover auch immer hässlich fandest?

Erinnerst du dich?
Es war nahe am Ende unserer Liebe.
Der hässliche, rote Pullover hatte schon bessere Tage gesehen.
Deine Küsse waren nur dafür da, dass ich mich in dir verlor.
Ich glaubte dir, jedenfalls die meiste Zeit.

Doch jetzt verliere ich mich nicht mehr in dir. Jetzt bist du weg. Ich schnappe Luft nach der Realität und besinne mich. Dort ist das schöne Leben, hier ist das reale Leben. Zwei komplett verschiedene Leben. Für eines muss man sich irgendwann entscheiden. Das schöne Leben zeigt sich immer nur von der tollsten Seite, doch es hat auch Schattenseiten. Verliebt auf Wolke Sieben war ich. Ich habe nicht gemerkt wie du mich um die Schattenseiten herumgeführt hast. Ich habe es zu spät gemerkt. Ich will jetzt die Realität finden. Jetzt oder nie.

Ich erinnere mich.
Du bist nun schon lange verschwunden.
Der hässliche, rote Pullover brennt lichterloh.
Wie frei ich mich fühle ohne dich.
So will ich für immer leben.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Jeden Tag und zu jeder Zeit freue ich mich über einen Kommentar. Tu dir keinen Zwang an... Ich freue mich trotzdem SEHR.